G433: Logitech-Gaming Headset im Test

Mein altes Headset, das ich sonst immer zum zocken verwendet habe, ist kürzlich gestorben. Ich stand also vor einem Problem: Wo bekomme ich ein Headset her, das kein schweres Profi-Monster ist, sondern zu mir und meinem Gaming-Verhalten passt und meinen Ansprüchen genügt? 
Schnell wurde ich im Sortiment von Logitech fündig. Hier lest ihr nun meinen Test zum G433. 


Gaming Headsets gibt es wie Sand am Meer. Die meisten Unternehmen die auch nur ansatzweise etwas mit Technik am Hut haben oder sich sogar in der Gaming-Branche aufhalten, bieten ein Headset speziell für Videospieler*innen an. Am bekanntesten ist hier wohl die Marke Razer, die von Tastaturen zu Mäusen alles erdenkliche an Gaming-Zubehör verkauft. Auch Logitech, die man meistens von Webcams kennt, verkauft aber Gaming-Headsets.
Das für circa 85€ erhältliche G433 ist starkes Mittelklassegerät. Es ist ein zunächst unspektakulär und schlicht aussehendes Headset, dennoch kann es mehr als man denkt. Für meinen Gebrauch ist es nahezu perfekt.

Im Lieferumfang sind neben austauschbaren Earpads auch das Mikrofon, Kabel, USB Adapter mit Soundkarte für den PC, weitere Kabel auch die Betriebsanleitung vorhanden.

Die Technik

Bei dem Logitech G433 handelt es sich um ein Headset von 172mm Höhe und 81,7mm Breite. Das Gewicht ohne Kabel beläuft sich dabei auf 259g, ein echtes Leichtgewicht also, was sich auch auf den Tragekomfort auswirkt. Was den Frequenzbereich angeht, liegt dieser zwischen 20Hz und 20kHz bei einer Lautsprechergröße von 40mm. Beim mitgelieferten Mikrofon handelt es sich um ein 4mm Back-Elektret-Kondensator-Mic mit einem Frequenzbereich von 100Hz-10kHz.

Das G433 funktioniert mit allen bekannten und beliebten Gaming-Plattformen, was es somit extrem vielseitig und zu einem Gesamtpaket macht. So könnt ihr das Headset sowohl mit eurer PS4, als auch mit der Switch, Xbox und dem PC verbinden. Für letzteres ist das Headset aber durch die mitgelieferte Soundkarte und Software am besten ausgelegt. Die Software wurde hier im Test aber nicht ausprobiert.
Ein weiteres Feature das Spaß macht: Durch den Klinkenstecker am Kabel und durch das abnehmbare Mikrofon und die (beim blauen Modell) mitgelieferte Tragetasche lässt sich das Headset in Nullkommanix zu mobilen Kopfhörern umwandeln, die ihr in euer Smartphone einstecken könnt. Längere Bahnfahrten lassen sich so entspannt und mit guter Musik (oder einer Switch) überleben. Dass es sich eigentlich um ein Gaming Headset handelt fällt durch die schlichte und schicke Optik überhaupt nicht auf.

Haptik, Optik und Komfort

Das Headset ist wie bereits erwähnt sehr leicht, da es größtenteils aus Kunststoff besteht. Allerdings fällt das überhaupt nicht auf, da es sehr gut verarbeitet ist. Es ist stabil, nichts klappert, nichts knarzt, nichts klemmt und nichts wirkt billig, wie man es von Kunststoff-Artikeln oft gewöhnt ist. Zudem ist es auch oben am Kopf gut gepolstert, sodass alles weich sitzt. Neben dem Kunststoff sind die Kopfhörer komplett von Stoff überzogen, was einen schicken und sportlichen Eindruck macht. Der Stoff der Ohrmuscheln ist weich und atmungsaktiv, sodass die Kopfhörer auch längere Gaming-Sessions problemlos überstehen. Für ein etwas weicheres Erlebnis wurden noch Ear Pads aus Mikrofaser mitgeliefert. Die Ohrmuscheln umschließen das ganze Ohr, das Headset sitzt fest auf dem Kopf, aber nicht zu fest. Wo mein altes Headset nach zwei Stunden tragen auf den Ohren unangenehm zu drücken begann, lässt es sich mit dem Logitech G433 wesentlich länger aushalten. Druckschmerzen? Fehlanzeige.

Die Kopfhörer sind beinahe vollständig mit atmungsaktivem Stoff überzogen. Wie bei Sneaker!

Der Sound

Das Logitech G433 kommt auf dem PC mit einem 7.1 Surround Sound, was es – laut Website – möglich machen soll, auf dem PC jeden Gegner perfekt über das Gehör orten zu können. Ausgetestet habe ich den Sound nur beim zocken auf der PS4. Durch den Klinkenstecker ist es ein leichtes die Kopfhörer mit dem Controller zu verbinden, man ist sofort startklar. Ob das Kabel dafür zwei Meter lang sein muss ist fraglich, etwas kürzer hätte es auch getan. Am Kabel selbst ist ein Rädchen zur Steuerung der Lautstärke und Stummschalten des Mikros angebracht, was ziemlich praktisch ist. Leider passiert es oft, durch Kleidung, Bewegung etc. die Lautstärke zu ändern, sodass ich mich nicht nur einmal gefragt habe, weshalb der Ton plötzlich so leise ist. Der Sound an sich ist aber sehr gut und detailliert. Bei Spielen mit eh schon tollem Audiodesign wie Red Dead Redemption 2 geht nichts verloren, man hört jedes Vogelzwitschern, das Tropfen vom Regen, das Klackern der Hufe auf dem Asphalt und auch Gespräche klingen sehr klar. Auch das Bass-Level ist gut ausbalanciert. Zusammengefasst ist der Sound absolut gut und stimmig. Für Leute die es bevorzugen, dass Kopfhörer einem die Ohren wegpusten ist das G433 aber vielleicht nicht die beste Anlaufstelle – die Lautstärke (bei voll aufgedrehtem ingame-Spielsound) ist ausreichend laut, aber nicht zu laut, was vielleicht auch dem verschuldet ist, dass es kein hundertprozentiges Noisecancelling gibt. Was Musik angeht ist das Headset auch absolut zufriedenstellend, der Klang macht Spaß und man kann bequem damit abrocken, vielleicht sogar besser, als mit manchen In-Ears.

Auch bei dem mitgelieferten und beliebig an- und ansteckbarem Mikrofon gibt es nichts zu meckern. Die Stimme ist klar und deutlich, Hintergrundgeräusche wie Tastaturklackern oder Gespräche werden beinahe vollständig ausgeblendet. Die Website von Logitech schreibt zusätzlich etwas von einer Discord-Kompatibilität. Gerade für Sprachchats auf diesen Kanälen ist das Headset also bestens ausgelegt. Für mich eigenet es sich sogar zum Musikmachen, da mir Ton und Sprachaufnahmen gerade über die Software Garageband sehr gut gefallen und das Handling absolut unkompliziert sind.

4.5
Fazit
Das Logitech G433 ist ein Gesamtpaket wie es im Buche steht: Das preiswerte Headset bietet alles, was man sich von einem Headset wünschen kann. Es ist vielseitig einsetzbar, zum zocken auf allen gängigen Plattformen, zum Musikhören und ebenso als Headset für unterwegs. Das Design ist schlicht und sportlich, ohne klobig oder zu massiv zu wirken. Durch die weichen Polster und Stoffüberzug bietet es zudem einen hohen Tragekomfort, für lange Stunden Gamingspaß. Der Sound ist gut und klar, wenn auch etwas leise und auch die Mikrofon-Qualität überzeugt vollkommen. Ein gelungenes Gaming-Headset für den kleineren Geldbeutel.
Pros
Schickes, schlichtes Design
Einfache Handhabung
Vielseitig einsetzbar
Saubere und ordentliche Verarbeitung
Klasse Sound und gutes Mic
Angemessenes Preis/Leistungsverhältnis
Cons
Surround Sound 7.1 sowie Software nur verfügbar beim PC
Eventuell etwas leise

Anmerkungen: Der oben aufgeführte Score ergibt sich aus den Kriterien Design, Handling, Sound, und Vielseitigkeit. 

Bei Links, die mit einem Sternchen* gekennzeichnet sind handelt es sich um einen Affiliate Link. Wenn du das Produkt unter diesem Link kaufst bekomme ich davon einen kleinen Prozentsatz Provision, ohne dass du dafür mehr bezahlen musst.

Beim besprochenen Produkt handelt es sich um ein Testprodukt bereitgestellt von Logitech. Vielen Dank an Logitech für die Zusammenarbeit! 

Marina

About Marina

Studiert irgendwas mit Medien. Spielt am liebsten auf der PS4, liebt alles was eine dramatische Story hat, am liebsten aber Games mit bärtigen und grummeligen Männern. Ist auf Twitter am coolsten. Chefin bei dieletztevoneuch.de. PR-Mensch bei GameNotify.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.