Das Serien-ABC – Die Reise durch meine liebste Freizeitbeschäftigung

Serien zu schauen gehört zu meinen liebsten Freizeitaktivitäten, so uncool es klingt. Mit der Zeit habe ich mir auch ein relativ fundiertes Wissen über Serien angeeignet, wie ich finde. Die Zeit dieses mal zusammenzutragen ist jetzt gekommen. So habe ich mir kurzerhand das Serien-ABC vorgeknöpft.

Nicole von smalltownadventure.net hat diesen “Tag” ins Leben gerufen, den ich sehr interessant fand. Also musste ich daran teilnehmen! Schaut auf jeden Fall auf ihrem Original-Beitrag vom Serien-ABC vorbei. Hier könnt ihr ihn finden. Dankeschön, dass ich daran teilhaben darf!

Los geht’s!

A: Amazon Prime oder Netflix?
Auch wenn ich zur Zeit nichts mehr auf Netflix für mich finde, würde ich immer Netflix wählen. Die Bedienungs-Oberfläche ist einfach sehr gut ausgestaltet, es gibt flexible Sprachauswahl während des Videos, sodass man nicht wieder umständlich zurück ins Hauptmenü muss, um die Sprache oder Untertitel zu verändern und auch das Vor- und Zurückspulen ist super benutzerfreundlich. Das Angebot ist riesig und jeden Monat kann man sich auf neue tolle Inhalte freuen. Die Netflix-Eigenproduktionen sehen immer hammer aus, Amazon-Prime ist dafür im Filmbereich aber stärker.

B: Binge-Watching or one Episode a week?
Kommt auf meine Tagesform an. Die letzte Serie die ich heftig gebinged habe war Sons of Anarchy aber eigentlich bin ich dem eher abgeneigt. So zwei oder drei Folgen abends mal, aber mehr muss dann auch nicht sein. Sonst fühle ich mich ganz schimmlig. Aber eine Episode in der Woche ist auch furchtbar. Vor allem, wenn es eine neue Staffel ist.

IMG_3520


C: Cast Love – Who is your favorite Cast from a TV-Series?
Game of Thrones liegt hier schon sehr weit vorne. Maisie Williams, Sophie Turner, Kit Harrington, Peter Dinklage, Aidan Gillen…. Sie sind alle super. Aber auch The Walking Dead hat einen super Cast mit Norman Reedus und Andrew Lincoln. Da stimmt die Chemie auch hinter den Kulissen.

D: Drink of Choice while watching a TV-Series?
Ganz ehrlich: Wasser. Oder gar nichts. Manchmal Kaffee.

E: English (O-Ton) vs. German (Synchro)?
Englisch. Englisch. Englisch. Ich gucke alles was es gibt auf Englisch. Bei der Synchronisation kann es oftmals sein, dass die Charaktere ganz anders dargestellt sind, als in der Originalsprache. Diese ist viel intensiver, ehrlicher, Gefühle und Scherze werden so besser transportiert. Außerdem lernt man die Sprache gleich dabei. Während meiner Schulzeit wäre ich in Englisch sicher nicht so gut gewesen, hätte ich nicht diesen Zwang gehabt, alles auf Englisch zu schauen. Die einzige Serie die ich mit deutscher Synchronisation gucken kann ist Sherlock – und das ist eine große Ausnahme.

F: Fictional Characters you would probably date
Da gibt es einige. Schande über mein Haupt. Vor allem aber an Daryl Dixon aus The Walking Dead und James “Sawyer” Ford aus LOST habe ich mein Herz verloren. Aber gegen Jax Teller aus Sons of Anarchy hätte ich nichts einzuwenden. Bei der Frauen-Front wäre es Jessica Jones aus der gleichnamigen Serie, sie ist super. Ich werde wohl niemals zu alt dafür sein, über fiktionale Charaktere zu obsessieren.

G: Glad you gave this series a chance
Bei Orange is the new Black hat es so zwei Staffeln gedauert bis ich mit der Serie warm wurde. Jetzt freue ich mich aber umso mehr auf die neue Staffel. Aber ganz allgemein bin ich froh, dass ich angefangen habe (Erwachsenen-) Cartoons zu schauen. Rick and Morty zum Beispiel, aber auch ganz klar Archer, mit dessen Humor ich zu Beginn auch nur wenig am Hut hatte. Jetzt aber liebe ich genau diese Art von Scherzen, die Running Gags und die ganzen Meta-Ebenen. Und natürlich BoJack Horseman – ganz große Liebe.

IMG_3528

 

H: Hidden Gem Series (Geheimtipp)
Wie oben schon erwähnt: Gebt den Cartoon-Serien eine Chance. Oftmals sind diese intelligenter geschrieben, als jede andere Drama-Serie. Gerade BoJack Horseman versteht es brillant, ernste Themen mit viel feinem Humor, Sarkasmus und Parodien an den Zuschauer heranzuführen. Was auf den ersten Blick merkwürdig aussieht was Zeichenstil und Charakterdarstellung (Tiere als Menschen? Menschliche Tiere?), beinhaltet sehr viel Feingefühl, Liebe und Ernsthaftigkeit. BoJack Horseman erzählt die Geschichte von einzelnen Individuen und wie diese mit Themen wie mentalen Krankheiten, komplizierten Beziehungen und der Suche nach dem Platz und seiner Bestimmung im Leben umgehen. Gerade den ersten Punkt, greift diese Cartoon-Serie besser und realer auf, als es ein 13 Reasons Why je könnte.

I: Important Fangirl Moment
Letztes Jahr waren ich und meine Familie im Kroatien-Urlaub und weil meine Mutter so super ist, hat sie mir eine Game of Thrones-Shooting-Locations-Walking-Tour in Dubrovnik geschenkt. So sind wir in einem kleinen Grüppchen quer durch die Stadt spaziert und haben uns die Drehorte angeschaut. Aber der größte Fangirl-Moment war, als ich auf dem originalen (!!) Eisernen Thron saß, der mittlerweile in einem kleinen Game of Thrones-Museum auf der Insel Lokrum nahe Dubrovnik steht. Ich habe mich wahrlich gefühlt wie die Königin der sieben Königslande.

Falls jemanden das näher interessiert: Auf meinem Twitter gibt es einen Thread mit den Fotos der Drehlocations und Bilder vom Set. Könnt ihr mal durchstöbern, er ist hier verlinkt. Ich bin sehr stolz darauf.

 

J: Just finished
Mr. Robot, Staffel 3. Die Serie ist fantastisch. Ich liebe das Zusammenspiel von Mr. Robot und Elliot und ich kenne wenig Serien, die mit solchen Plottwists überraschen. Ganz klare Empfehlung!

K: Kinds of Series you won’t watch
Pro Sieben Sitcoms wie The Big Bang Theory oder How I Met Your Mother kann ich gar nichts abgewinnen. Die einzige die da wirklich noch gut ist, ist Two And A Half Men. Sitcoms gehen nur im Cartoon-Format. Desweiteren kann ich mit dem Horror-Genre (außer dem Survival-Horror bei The Walking Dead) nichts anfangen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass mir Serien wie American Horror Story irgendwie Spaß machen würden.

L: Longest Running Series you have seen
Supernatural hat gewonnen. Wie lange läuft die Serie jetzt schon? 12 Staffeln? 13 Staffeln? Unglaublich. Supernatural  gucke ich aber auch echt ganz gerne, wenn sie auch immer wirrer und abstruser wird. Ich bin überrascht, dass den Writern überhaupt so viel eingefällt! Ständig stirbt jemand, der ist dann doch nicht tot, dann stirbt der nächste und ständig kommt irgendein neuer, übermächtiger Feind den es zu bekämpfen gibt. Trotzdem mag ich Dean, Sam, Cas und Crowley. Ich habe nur leider vergessen, bei welcher Staffel ich aufgehört habe zu schauen. Hmpf.

M: Major Character Death you can’t get over
(Spoiler oder so?)
Ich habe die achte Staffel von The Walking Dead zwar noch nicht gesehen, aber trotzdem weiß ich, was da so vor sich geht. Und was da passiert, ist eine Katastrophe. Wie kann man Carl umbringen? Nur um einen billigen Plottwist zu erzeugen und den Publikums-Liebling Negan am Leben zu lassen? Das war schrecklich einfallslos. Dieses Ziel hätte man mit mehr Intelligenz auch anders erreichen können. Kein Wunder will jetzt sogar Andrew Lincoln abspringen. Das wird der nächste schlimme Serien-Tod. Ach und über Beth aus TWD bin ich auch noch nicht hinweg. Sie hätte so viel mehr sein können, als man aus ihr gemacht hat.
Petyr Baelish aus Game of Thrones ist auch so ein Tod, den ich furchtbar finde. Ich habe Petyr geliebt. Er war so ein kleiner Bastard, aber furchtbar badass und Aidan Gillens Schauspielkunst war herausragend. Ich vermisse ihn. Fun Fact: Die Episode, wo ihm die Kehle durchgeschnitten wird, habe ich bis heute immer noch nicht geschaut.
Wo Charlie aus LOST das zeitliche gesegnet hat, habe ich auch Rotz und Wasser geheult. Und bei Jax Teller aus Sons of Anarchy ebenso.

N: Netflix Series you love the most
Da wären wir wieder bei BoJack Horseman. Leider hat meine Liebe zu Netflix-Eigenprodukten abgenommen, alle die ich zur Zeit geschaut habe (zum Beispiel The Rain, hier gibt’s ein Review) waren zwar optisch und visuell großartig, aber dafür inhaltlich und storytechnisch gerade mal guter Durchschnitt. So hat mich die zweite Staffel von Jessica Jones auch total enttäuscht (hier gibt ebenso ein Review) und Lost in Space war auch eher schwach (hier geht’s zum Review).
Ich hoffe das wird mit der neuen Staffel von Orange is the new Black wieder anders.
Aber natürlich habe ich noch lange nicht alle Serien auf Netflix durch. Ich bin gerade wieder am stöbern, was ich gucken könnte.

O: One Series you have seen multiple times:
The Walking Dead und Game of Thrones. In TWD guck ich immer noch manchmal rein, wenn ich Lust auf die Postapokalypse oder Daryl habe. Und GoT ist sowieso ein Klassiker. Das muss man mehrmals sehen.

P: Pairing you love the most
Bei dieser Frage habe ich so meine Probleme. Bin gar kein Shipping-Mensch und finde die meisten Pairings und wie die Fans sich in diese reinsteigern total übertrieben und nervtötend. Spontan einfallen tut mir da nur Hannah und Caleb aus Pretty Little Liars. Die zwei waren echt endlos süß zusammen und haben sich gegenseitig bedingungslos unterstützt. Ach und ein total gehasstes Pairing eigentlich, dass nicht mal wirklich Canon war: Beth und Daryl aus The Walking Dead. Selbst ohne diesen romantischen Blickwinkel, der ziemlich umstritten ist und vielleicht auch gar nicht cool gewesen wäre, kann man nicht abstreiten, wie gut die zwei füreinander waren und wie sie sich in der kurzen Zeit, in der sie zusammen unterwegs waren, furchtbar gut weiterentwickelt haben. “Still” (zu deutsch: “Alkohol”) ist für immer meine absolute Lieblings-Episode bei The Walking Dead. Ich vermisse Beth. Zugern hätte ich gesehen, wie das ganze ohne ihren Tod ausgegangen wäre.

IMG_3531

 

Q: Quote that inspires you
Ich bin ein absoluter Liebhaber von Serienzitaten, leider fallen diese mir nie zum richtigen Zeitpunkt ein. Hier mal ein paar:

“We ain’t ashes, you know.” – Daryl Dixon/TWD
“The past is gone for good. You can sit here, mourning it’s departure or you can prepare for the future.” – Petyr Baelish/GoT
“Fantasy is an easy way to give meaning to the world. To cloak our harsh reality with escapist comfort.” – Elliot/Mr. Robot

Und eines meiner absoluten Lieblings-Zitate, mit einer sehr großen Bedeutung für mich:
“Never forget what you are. The rest of the world will not. Wear it like armor and it can never be used to hurt you.” – Tyrion Lannister/GoT

R: Reboot you would like to see happening
Ich glaube da gibt es keins. Was ich eigentlich nur wirklich gerne sehen würde, wäre die Witcher Serie. Aber das ist eine andere Geschichte.

S: Spin-Off (Favorite Spin-Off)
Again: Ich glaube da gibt es keins, das ich kennen würde. Ich habe Fear The Walking Dead teilweise geschaut, aber das war jetzt auch nicht so unendlich großartig. Aber ich freue mich auf jedes Game of Thrones Spin-Off, das uns erwartet.

T: Turn Back Time (Which show would you save from getting cancelled?)
Everything Sucks! auf Netflix. Diese bezaubernde Serie rund um High-School Kids der fiktiven “Boring High-School” hat es so verdient zumindest eine zweite Staffel zu bekommen. Die Charaktere, das Writing aber vor allem die zarte LGBT+ Storyline, die sich während der ersten Staffel aufbaute, war so charmant und stellenweise sind mir wirklich die Tränen gekommen.

U: Unapologetic fangirl for
The Walking Dead, um es nochmal zu erwähnen. Die Serie wird zwar zugegebener Maßen wirklich immer schlechter und die Writer haben ein paar gravierende Fehlentscheidungen begangen, aber ich mag’s trotzdem irgendwie noch. Solange Daryl zumindest noch am Leben bleibt, werde ich die Serie wahrscheinlich auch noch weiter verfolgen.

V: Very excited for this new series
Ich freue mich schon sehr auf die neue Staffel von Orange is the new Black, die Ende von diesem Monat sogar noch rauskommen wird. Ebenso sehr fiebere ich dem Ende von Game of Thrones nächstes Jahr entgegen, zwar mit gemischten Gefühlen, aber naja. Und natürlich wie oben schon erwähnt die The Witcher-Serie. Diese wird zwar noch einige Jahre auf sich warten lassen, aber wenn sie nur halb so gut wird, wie das Spiel, dann bin ich voll zufrieden. Nur bitte ohne Mads Mikkelsen.

WTF: Most Shocking Moment
(Again, Spoiler? :D)
Ned Starks Tod in Game of Thrones hatte schon was. Aber auch Mr. Robot hat furchtbare Schock-Momente, vor allem Ende von der ersten Staffel, als sich herausstellte, dass Mr. Robot gar nicht wirklich existiert. Westworld hatte ebenfalls gegen Ende der ersten Staffel einen riesigen Plot-Twist. Für mich kam es völlig unerwartet, dass Bernard ebenfalls ein “Host” ist. Insgesamt kann man aber sagen, dass mich jeder Plot-Twist und Serientod irgendwie schockiert. Mit meinen Gefühlen kann man sehr leicht spielen.

X: X marks the Spot (Start at the top of your shelf and pick the 10th DVD)
Schwierig zu machen. Ich streame Serien eigentlich nur und kaufe nie einzelne Staffeln. Aber hier ist eine La La Land DVD.

Y: Your Latest Purchase:
Wie oben schon geschrieben: Ich streame Serien nur. Mein letzter DVD-Kauf war The Greatest Showman, ein Film mit Hugh Jackman.

IMG_3538

Z: ZZZ – Snatcher Series (A show that kept you up way too late)
Mr. Robot, Sons of Anarchy, The Walking Dead. Ich schaue meistens abends im Bett Serien und da kann es gut und gerne mal etwas später werden, vor allem wenn ich eine Serie unbedingt beenden möchte, leite ich das abendliche binge-watching ein.


Was sind eure Lieblings-Serien? Welche Serie darf ich auf keinen Fall verpassen? Habt ihr Tipps für mich? Lasst mich das wissen!

Oh und wenn ihr auch Lust habt an diesem Tag mitzumachen – smalltownadventure.net würde sich darüber bestimmt freuen! Und ich mich auch. Erzählt mir mehr von euren Serien-Gewohnheiten!

Das Titelbild stammt von pexels.com. Die restlichen Bilder sind selbstgeschossen.

Marina

About Marina

Studiert irgendwas mit Medien. Spielt am liebsten auf der PS4, liebt alles was eine dramatische Story hat, am liebsten aber Games mit bärtigen und grummeligen Männern. Ist auf Twitter am coolsten. Chefin bei dieletztevoneuch.de. PR-Mensch bei GameNotify.

9 thoughts on “Das Serien-ABC – Die Reise durch meine liebste Freizeitbeschäftigung

  1. The Greatest Showman habe ich mir kürzlich beim Prime Day geliehen. Ich habe ihn zwar noch nicht gesehen, bin aber schon gespannt. Wie fandest du ihn denn?

    Ansonsten sehr sympathische Antworten. Ich bin ja jemand der schnell Paare shippt, aber ich kann dir nur beipflichten bei deinen Worten: Das verhalten mancher Fans finde ich total dämlich. Jemanden anzugreifen oder zu beschimpfen wegen einem Serienpaar ist einfach nur bescheuert und das hat mit “Fan Sein” nicht viel zu tun, denn da geht es ja darum eine Gemeinschaft zu sein, die die gleiche Leidenschaft teilt und in der jeder Willkommen ist und man sich respektvoll behandelt. Auch wenn es bei vielen nur noch um die Liebesgeschichte geht, die für einige wichtiger ist als die Handlung, kann ich nur den Kopf schütteln. Ist bei mir nicht der Fall. Ich shippe zwar gerne zwei Figuren, aber wenn jemand anderes die nicht mag, dann ist das mir eigentlich egal und am Ende des Tages ist eine gute Storyline wesentlich wichtiger.

    Ah Supernatural <3. Ich bin auch Fan der ersten Stunde, hänge aber auch etwas hinterher, weil ich die mittlerweile via Amazon Prime schaue. Finde auch das die Serie qualitativ schlechter geworden ist, aber ich liebe halt den Cast. Jared, Jensen, Mischa und Co. sind einfach so genial und habe so eine unglaublich tolle Chemie. Das spürt man einfach. Die ersten fünf Staffeln sind in meinen Augen ja perfekt, danach hätte man aufhören sollen. Aber ich ziehe die Serie echt bis zum bitteren Ende durch xD. Bei "The Walking Dead" habe ich hingegen eine Pause eingelegt, weil mich die 7. Staffel so gar nicht packen konnte. Dabei mag ich doch Jeffrey Dean Morgen so. Das Carl das zeitlich segnet habe ich aber auch mitbekommen, hatte aber immer das Gefühl das seine Figur nicht so beliebt ist bei den Fans? Mich nervt ja Carol wesentlich mehr, deshalb hab ich das nie so verstanden xD.

    Fear the Walking Dead war in der 3. staffel so toll, vor allem auch aufgrund der neuen Figuren. Das hat man dann ja alles kaputt gemacht und Staffel 4 war wieder so langweilig. Bin da fast eingeschlafen beim Zuschauen. Schade, dachte echt jetzt hat die Serie den Dreh raus.

    Was die Netflix Eigenproduktionen anbelangt: Die von dir genannten habe ich alle nicht geschaut. Mein Herz schlägt da ja für Stranger Things, The Crown, Mindhunter, Dark, Daredevil, The Punisher und Tote Mädchen Lügen nicht. Ansonsten habe ich mir da noch "Die Telefonistinnen" vorgenommen, davon schwärmen ja extrem viele und in den nächsten Tagen werde ich mal mit "Die Medici" loslegen ,da ich auf die Serie echt schon länger gewartet hatte. Ich liebe Historienserien und finde die Familie Medici generell sehr interessant. Hoffentlich ist die Serie gut, da gibt es ja auch ein Wedersehen mit Richard Madden aka Rob Stark. Apropo Game of Thrones über Neds Tod bin ich auch nicht hinweg, das kam echt schockierend, da ich die Bücher nicht kenne. Ich hätte damit nicht gerechnet. Genau das gleiche bei Westworld mit dem Twist den du genannt hast, haben mich die Produzenten auch erwischt.

    1. The Greatest Showman war super! Besonders die Musik. Hatte aber auch eine tolle Message.
      Carol nervt mich auch. Und ja. Carl war tatsächlich nicht sonderlich beliebt, aber er war halt irgendwie wichtiger Bestandteil und ohne ihn ist es komisch und führt nur dazu, dass die Serie immer mehr den Bach herunter geht und mehr Cast Mitglieder gehen.
      The Punisher fand ich auch super! Allgemein die Netflix-Marvel-Serien kann man sich durchaus anschauen!

  2. Hey!
    Das mit der GoT Sache klingt suuuper cool <3
    Und dann noch der Thron, wow! Richtig toll.
    Ich werde den Tag in den nächsten Tagen auch mal machen, habe jetzt schon zwei Beiträge dazu gelesen und habe richtig Lust, mir da selber mal Gedanken zu machen, wobei ich nicht sooo viel in petto habe, denke ich. Ich habe gefühlt fünf Serien gesehen bzw angefangen 😀 Mal gucken, was dann da so bei rum kommt.
    TWD habe ich zB nur mal angefangen und irgendwie nie weiter verfolgt.. Supernatural ebenfalls.
    Eine The Witcher Serie fände ich auch toll, auch wenn ich bei dem Game jetzt noch nicht so weit bin.
    Jessica Jones mag ich auch sehr gerne. Und ich bin ebenfalls gar kein Shipping-Mensch, ich nehme meist das was kommt. 😀 Abgesehen davon kann ich mir selten Namen merken.

    Liebe Grüße,
    Nicci

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.