GAMESCOM 2017

Ein kleiner Rückblick von angespieltem und anderem von der diesjährigen Spielemesse in Köln.

Eine Woche voller Schmerzen in den Beinen, Adrenalinkicks, Menschenmassen, vergessenen Zahnbürsten, Bahnterror aber auch Freude, Lachen, Euphorie und Umarmungen bedeutet meistens: Gamescom. Meine dritte ging  jetzt zu Ende und war selbstverständlich von oben genannten Dingen geprägt. Dennoch war sie eine der entspanntesten Gamescoms bis jetzt. Warum? Dazu später. Erst mal zu den…

Games

Das bereits am Mittwoch (23.08.2017) erschienene Uncharted: Lost Legacy war die Perle Sonys und natürlich vertreten und selbstverständlich musste ich es anspielen, trotz dem ich es längst vorbestellt hatte. Viel zu sagen gibt es dazu erstmal nicht, es fühlt sich einfach an wie sich ein Uncharted anfühlen sollte. Ein ausführliches Review wird natürlich noch in den laufenden Tagen folgen.  Uncharted: The Lost Legacy Story Trailer E3 2017

[Update 07.09.2017: Mein Review gibt es HIER: Uncharted: The Lost Legacy – Review]

DSC_0005

 

Detroit: Become Human, das neueste Werk von Quantic Dreams aus der Feder von David Cage ist ein Spiel, auf das ich schon lange Zeit ein Auge geworfen habe. Humanoiden, die die Welt erobern? Klingt spannend. In der Demo, die anspielbar war, steuerte man den Humanoiden Connor und befand sich in einer Geisel-Situation, bekannt aus etlichen Trailern und bereits gezeigtem Gameplay. Neues Material war das nicht, dennoch wirklich interessant gestaltet. Es kommt aber die Sorge auf, dass das Spielprinzip irgendwann repetitiv und schleichend werden könnte. Herumlaufen, Dinge und Beweise minispielartig scannen und so die Geschehnisse rekonstruieren, Stick nach rechts drehen zum Interagieren, Stick nach links und unten drehen zum nächsten Hinweis, immer in Interaktion. Die Grafik ist aber große Klasse und wird sicher auch auf der normalen PS4 noch gut aussehen. Gesichtsausdrücke, Umgebungen und Vertonung wirken allesamt lebendig.
Die Demo verspricht Nervenkitzel, durch das Entscheidungssystem mit den Dialogoptionen wird es tricky immer die richtige Entscheidung zu treffen, doch genau da liegt der Reiz dieser Art von Spiel. Es wird sicher emotional und die eigenen Entscheidungen sollen den Verlauf der Handlung stark beeinflussen, offenbar können die drei Hauptcharaktere selbst im Spielverlauf sterben. Was dann passiert? Keine Ahnung.
Ich freue mich sehr darauf, hoffe nur dass keine komischen Chronologie-Fehler gemacht werden wie bei Beyond: Two Souls und dass das Gameplay wie gesagt spannend und spaßig bleibt. Und falls dem nicht so sein sollte? Dann hoffe ich wenigstens auf eine emotional erzählte Geschichte.
Detroit: Become Human wird 2018 exklusiv auf der PS4 erscheinen. Detroit: Become Human – E3 Demo 2017

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

Far Cry 5: Für mich als Fan der Far Cry Reihe führte kein Weg vorbei am Ubisoft Stand, ich musste Far Cry 5 einfach mitnehmen. Far Cry 4 fande ich fantastisch, Far Cry 3 semi-gut aber immer noch genießbar und Far Cry 5 scheint sich da gut einzureihen. Es spielt in Amerika und schon die Location beziehungsweise Scenery ist toll im Stil des Wilden Westens gehalten und schön anzusehen. Farmen, Kühe, kleine Pubs und Trucks. Es geht dabei um die Befreiung von einer fanatischen Religion und in der Gamescom-Demo befreite man gleich eine Siedlung, die unter der Fittiche der Sekte steht. Keine innovative Story, dennoch freue ich mich darauf, vor allem da Religion und Hingabe in heutigen Zeiten ein kontroverses Thema sind. Dabei wird geballert, geballert und geballert. Das Gameplay also? Bekannt, alles wie gewohnt. Für Shooter-Fans ein Paradies. Der Soundtrack klingt auch super. Country Mucke. Es wird ein Heidenspaß machen.
Ab dem 27. Februar 2018 ist der Spaß auf allen Plattformen (Playstation 4, Playstation 4 Pro, xBox One, Microsoft Windows) zu haben. Far Cry 5 Ankündigunstrailer

DSC_0012

 

Assassin’s Creed Origins spielt im alten Ägypten, was das Spiel schon wegen der selten verwendeten Location interessant macht. Auch das Adler-Feature, durch das man sich in die Lüfte bewegen und sich die Welt von oben angucken kann, ist sehr cool. Es bietet taktische Vorteile, man kann alles erstmal in Ruhe abchecken und Dinge markieren, bevor man zu einem möglichen Angriff übergeht. Ansonsten ist Assassin’s Creed eben Assassin’s Creed und Fans der Reihe werden so oder so auf ihre Kosten kommen. Erhältlich ab dem 27. Oktober 2017 auf allen bekannten Plattformen Assassin’s Creed Origins E3 2017 Gameplay Trailer

In Sachen VR habe ich mich dieses Jahr wieder zum PlayStation stand gewagt und durfte Skyrim in VR spielen. Atmosphärisch ist es der Hammer, man fühlt sich wirklich so als sei man IN dem Spiel. Linker Stick dient als Hand, Rechter Stick als Schwert wodurch sich die Nahkämpfe gruseligerweise tatsächlich so anfühlen (beziehungsweise ansehen), als würde man auf seinen Gegener einstechen. Gelaufen wurde durch Knopfdruck mit Teleportation, man „springt“ quasi von einer Stelle zur anderen. Unglücklich gelöst wie ich finde, man sollte (mit irgendeinem Stick) wirklich laufen können um es noch realer wirken zu lassen. Leider war das auch erst die Beta-Version und noch ziemlich verbuggt, sodass ich nicht wirklich weit kam und den gleichen Abschnitt zweimal spielte. Auch an der Optik muss noch gefeilt werden, aber dann könnte das für jeden Skyrim Fan zum neuen Renner werden.
Ein anderes VR-Erlebnis gab’s in Halle 10.2. Man sitzt in einer Art Telefonbox, ausgestattet mit Wind-,Geruchs- und Hitzesensoren und einer Oculus Rift. Ein Film wird abgespielt und man erlebt wirklich alles im Film gezeigten. Man spürt Geschwindigkeit, man riecht seine Umgebung wie etwa ein Wald und man spürt die Hitze der verbrennenden Bäume. Nennen tut sich das Ding Sensiks, ein besonderes Erlebnis für alle Sinne, leider schweineteuer: Mit etwa 15.000-20.000€ muss man rechnen.

Was mir auf der Gamescom an Spielen gefehlt hat, war ganz klar Days Gone, das kommende Survivalspiel aus dem Hause Sony. Ich bin sehr gehypt auf das Spiel, leider gab’s zur E3 das letzte Material davon, gerne hätte ich mal selbst den Controller in die Hand genommen. Und The Wolf Among Us! Telltale, wann gibt es endlich mehr zu The Wolf Among Us??!

 

Gamescom? Entspannt?

Die Gamescom ist eigentlich jedes Jahr ein Erlebnis der besonderen Sorte. Man trifft herzensgute Menschen, die man sonst nicht um sich hat und bloß das ist eine Reise wert. Dieses Jahr durfte ich die Messe von einer anderen, neuen, erschreckenden und „professionellen“ Sichtweise betrachten. Mein Presseticket eröffnete wörtlich Türen und so war die Steckdose zum Telefon aufladen nur eines der vielen Dinge, die mir so die Gamescom versüßten…

Vielen von euch wird das vielleicht nichts neues sagen, entweder weil ihr selbst in der Branche arbeitet oder ihr euch denkt: „Was dachte die denn?“, aber der Buisness-Bereich ist Messe von einer anderen Seite. Aber für mich war das neu, ich bin jung, habe keine Visitenkarte und keine Ahnung. Aber wenn man durch Zufall (und den richtigen Menschen) plötzlich im Buisness-Biergarten sitzt, seinen Gratis-kaffee schlürft und mir nichts, dir nichts über zwei Stunden mit einem australischen supercoolen Entwickler eines mobilen Rennspiels quatscht und am nächsten Tag genau dort zittrig einen LeFloid anquatscht, öffnet das neue Welten.
Die Gamescom hat eine ganz eigene Art mich zu inspirieren und dafür bin ich dankbar. Ich bin total ausgelaugt, habe etliche Blasen, bin müde wie sonst was und habe Herzschmerz. Die Post-Gamescom-Depression kickt rein, aber sie ist es jedes Mal auf’s neue Wert.

Ich danke euch allen, jeden einzelnen den ich getroffen habe und umarmen durfte, dass ihr eine bloße Messe jedes Jahr einzigartig macht. Ihr motiviert mich. Danke.

Bis nächstes Mal, Köln.

20170821_212418

Noch ne kleine Diashow :) 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

3 Kommentare zu „GAMESCOM 2017

  1. Naaawwww :D Es hat mich gefreut, dass wir die Gamescom so in Teilen zusammen verbringen konnten, Du mich bis zu Deinem Ende ertragen und es auch hingenommen hast, als ich über Deine vergessene Zahnbürste lachen musste :D

    Ich hoffe doch sehr, wir sehen uns nächstes Jahr wieder nach dem Motto: Selbe Stelle, selbe Welle :)

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s